Hundeausstellungen des ÖKV und Klubschauen vom österreichischen Doggenklub 2010

Abgabe der Welpen

Welpen werden ab 10 Wochen abgegeben, sie sind dann 2x geimpft, entwurmt und mit einem Chip versehen. Vom Züchter werden Impfpass und Ahnentafel mitgegeben.

Auslauf

( Ist von Hund zu Hund unterschiedlich und kommt auf die Größe und den Knochenbau Ihrer Dogge an)
Bis zum Alter von ca. 6 Monaten nur kurze Spaziergänge über den Tag verteilt, max. 10-15 min. aber am besten wäre es Ihren Welpen nur im Garten spielen zu lassen. Ab dem 6. Monat können sie mit Ihrer Dogge Spaziergänge bis zu 30 min. machen. Ab ca. 18 Monaten kann man mit der Deutschen Dogge Radfahren.

Futter

Unsere Doggenwelpen werden mit Frühstück, täglich bis zu 4x gefüttert. Am besten Sie befolgen den Fütterungsplan Ihres Züchters. Bei heranwachsenden Doggen wird die Fütterung auf 2-3 täglich langsam reduziert. Erwachsene Hunde füttern Sie am besten 2x täglich und lassen sie nach der Fütterung, mindestens 1 Stunde weder spielen noch laufen. (Magendrehung)

Pflege

Die Dogge ist auf Grund ihres kurzen Fells sehr Pflegeleicht, aber trotzdem sollte man sie 1-2 mal pro Woche bürsten. Man kann die Dogge auch 1-2 mal im Jahr mit einem guten Hundeshampoo waschen.

Abrichtung

Es währe für jeden Doggen (Hundebesitzer) empfehlenswert eine Hundeschule zu besuchen ,sofern er Probleme mit der Erziehung hat. Denn ein jeder Hund egal ob groß oder klein sollte Leinenführig sein und die Grundkenntnisse wie z.B. HIER, (KOMM), SITZ, PLATZ, NEIN beherrschen. Den mit einem guterzogenen Hund sind Sie überall willkommen.

Versicherung

Wenn ein Hund (Welpe) ins Haus kommt sollte man ihn versichern lassen, was in manchen Bundesländern schon Pflicht ist. (Hundehaftpflicht kann man zur Haushaltsversicherung dazu nehmen und kostet nur geringfügig  mehr) Seit einiger Zeit kann man Hunde auch gegen Krankheiten, Operationen, Tod usw. versichern. Es liegt bei jedem Hundebesitzer ob er ein solches Angebot für seinen Liebling nutzen will.

Tipp

Gewöhnen Sie Ihren Welpen schon früh daran, dass Sie alle Körperteile angreifen dürfen. (Ohren, Pfoten, Zähne, Rute, Hoden usw. .....)